Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Pappardelle mit grünem Spargel und Kirschtomaten

Pasta mit grünem Spargel

Grün oder Weiß? Welchen Spargel magst du lieber? Mein Favorit ist eindeutig der grüne Spargel, weil er sich einfach zubereiten und vielseitig kombinieren lässt. Beim weißen Spargel muss ich immer aufpassen, dass die Stangen nicht brechen und der zarte Geschmack nicht durch andere Zutaten überdeckt wird. Die Pappardelle mit grünem Spargel und Kirschtomaten bekommen durch geröstete Pinienkerne und schwarze Oliven eine ganz besondere Note.

Grüner Spargel

Grüner Spargel wächst im Gegensatz zum weißen Spargel über der Erde. Die grüne Farbe hat er vom grünen Blattfarbstoff Chlorophyll. Grüner Spargel regt Stoffwechselvorgänge im Körper an und wirkt entgiftend.

Die Zubereitung ist einfach und geht schnell, da der grüne Spargel nicht geschält wird und nur die Enden abgeschnitten werden. Den Spargel waschen, abtrocknen und je nach Rezept ganz lassen oder in mundgerechte Stücke schneiden. Der grüne Spargel hat eine viel kürzere Kochzeit als weißer Spargel. Ganze Stangen brauchen sechs bis acht Minuten, bis sie gar sind. Spargelstücke sind noch schneller gar. Gebratener grüner Spargel wird noch aromatischer, wenn er mit Brühe oder Weißwein abgelöscht wird.

Was sind Pappardelle?

Pappardelle sind ganz breite Nudeln und kommen ursprünglich aus der Toskana. Sie sind mindestens 1,5 cm breit und können bis zu 5 cm breit sein. In der Toskana ist eine Breite von 3 cm üblich. Pappardelle können einen glatten oder gewellten Rand haben.

Pappardelle mit grünem Spargel und Kirschtomaten

Wenn es schnell gehen muss, kann der Teig für die Pappardelle vorher zubereitet werden. Das Ausrollen und Schneiden geht recht schnell. Du kannst natürlich den Spargel mit den Kirschtomaten auch mit gekaufter Pasta zubereiten.

Der grüne Spargel und die Kirschtomaten haben eine sehr kurze Kochzeit. Wenn das Gericht nicht mit frischer Pasta zubereitet wird, müssen die Nudeln zuerst gekocht werden. Die Kochzeit richtet sich dann nach der Angabe auf der Packung. Pappardelle können durch andere Pasta ersetzt werden. Am besten schmeckt es jedoch mit selbst gemachter Pasta.

Ich koche gerne mit schwarzen Oliven. Am liebsten kaufe ich die getrockneten und nicht in Lake eingelegten Oliven, da sie aromatischer sind. Leider gibt es diese Oliven nur mit Stein zu kaufen. Damit ich nicht auf Olivenkernen herumkauen muss, entsteine ich sie vor der Zubereitung.

Die Pinienkerne entfalten am besten ihr Aroma, wenn sie ohne Fett in einer beschichteten Pfanne angeröstet werden. Man muss nur aufpassen, dass sie statt goldbraun nicht schwarz werden.

Der Spargel wird zusammen mit den Tomaten gebraten und mit Brühe oder Weißwein abgelöscht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Pinienkerne, die Oliven und ein bis zwei Esslöffel Nudelwasser zufügen. Vorsichtig umrühren und mit der gekochten Pasta mischen. Vor dem Servieren noch mit Zitronenzesten und frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen der Pappardelle mit grünem Spargel.

Buon appetito!

Pasta mit grünem Spargel

Pappardelle mit grünem Spargel

Die Pappardelle mit grünem Spargel und Kirschtomaten bekommen durch geröstete Pinienkerne und schwarze Oliven eine ganz besondere Note.
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde
Koch-/Backzeit 30 Minuten
Zeit gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Portionen 3
Kalorien 573

Zutaten
 

Teig:

Gemüse:

  • 500 g grüner Spargel
  • 125 g Tomaten
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Gemüsebrühe oder Weißwein
  • Salz, Pfeffer

Sonstiges:

  • 10 schwarze Oliven ohne Stein
  • frische Basilikumblätter
  • 50 g Parmesan
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung
 

Pappardelle

  • Das Mehl mit Grieß und Salz in einer Schüssel mischen. Eine Mulde in das Mehl drücken und die Eier und das Olivenöl in die Mulde geben. Die Eier mit einer Gabel verquirlen und von außen nach innen mit dem Mehl vermengen. Wenn die Zutaten vermischt sind, den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben. So lange kneten, bis er glatt, glänzend und elastisch ist. Das dauert ca. 10 Minuten. Je höher der Anteil an Hartweizengrieß, desto intensiver muss der Teig geknetet werden.
  • Den Pastateig zu einer Kugel formen und in eine Frischhaltedose geben, damit er nicht austrocknet. Den Teig bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen, bis der Teig weiterverarbeitet wird. Auch wenn die Zeit knapp ist, mindestens 30 Minuten warten.
  • Den Teig mit der Pastamaschine ausrollen und mit einem Teigrädchen in 2 cm breite Streifen schneiden. Die Pappardelle sollten nicht länger als 20 cm sein. Die Teigbahn entsprechend teilen. Die Pappardelle kochen. Das Kochwasser auffangen.
    Pappardelle schneiden
  • Frische Pasta hat eine sehr kurze Kochzeit, sie wird maximal 5 Minuten gekocht. Zwischendurch probieren. Tipps zum richtigen Kochen von selbst gemachter Pasta.

Gemüse zubereiten und servieren

  • Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Größere Tomaten vierteln. Die schwarzen Oliven längs vierteln. Basilikumblätter in Streifen schneiden. Knoblauchzehe schälen. Zitronenschale reiben.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das Olivenöl mit der Knoblauchzehe in die Pfanne geben und erhitzen. Die Knoblauchzehe herausnehmen.
  • Den Spargel in die Pfanne geben und unter Wenden braten. Die Tomaten zugeben und kurz weiter braten. Mit Brühe oder Weißwein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten garen.
  • Die Pinienkerne, die Oliven und das Basilikum zufügen. Ein bis zwei Esslöffel Nudelwasser zugeben und aufkochen lassen. Mit den gekochten Pappardelle mischen. Mit geriebenem Parmesan und Zitronenabrieb bestreut servieren.

Notizen

Frische Pasta hat eine sehr kurze Kochzeit, sie wird maximal 5 Minuten gekocht. Zwischendurch probieren. Tipps zum richtigen Kochen von selbst gemachter Pasta.

Nährwerte

Kalorien: 573 kcal
Keyword Pasta, Spargel
Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Schreibe mir, wie es dir geschmeckt hat. Wie viele Sterne gibst du mir?

Praktischer Küchenhelfer

Werbung

KitchenCraft Professional Teigrädchen, Edelstahl Teigrädchen und -schneider mit kurzem ovalem Griff, spülmaschinenfest, Silber, 17cm Länge, 3,5cm Klingendurchmesser, 1 Stück*
  • Was Sie bekommen – 1 KitchenCraft Spachtel aus…
  • Palettenmesser zum Backen – Verwenden Sie dieses…
  • Langer, stabiler Griff – Mit dem komfortablen…
  • Langlebige Qualität – Die Klinge aus gehärtetem…
  • Teil von KitchenCraft Collections – Kombinieren…

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet dich keinen Cent mehr.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezepte

von

Hi, ich bin Kristina. Ich blogge hier über alles, was mich beschäftigt und mir Freude macht. Du möchtest noch mehr über mich und den Blog erfahren? Über mich »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten