Küchentipps
Schreibe einen Kommentar

Wie mache ich meine Pastamaschine sauber?

Pastamaschine reinigen

War die Pasta lecker! Natürlich mit selbst gemachter Pasta zubereitet. Nach dem Genuss kommt die lästige Pflicht, die Küche aufzuräumen und benutztes Geschirr zu spülen. Die Pastamaschine ist voller Mehl und Teigreste. Das Geschirr kommt meistens in die Spülmaschine. Wie mache ich aber meine Pastamaschine sauber?

Pastamaschinen sind pflegeleicht und sehr einfach zu reinigen. Die Marcato Classic Atlas 150* ist aus verchromtem Edelstahl und die Walzen aus einer Aluminiumlegierung. Die Pastamaschine ist praktisch wartungsfrei, wenn man einige Dinge beachtet.

Wenn der Teig die richtige Konsistenz hat, klebt er nicht an den Walzen. Vom klebrigen Teig bleiben Teigreste in der Maschine hängen. Keine Panik! Die Pastamaschine ist leichter zum Reinigen, als man denkt.

Damit sich die Pastamaschine schnell reinigen lässt, muss sie ganz trocken sein. Ich lasse sie einige Stunden stehen, bevor ich sie sauber mache. Ich setze die Kurbel an der Walze an, mit der ich die Pasta geschnitten habe. Drehe ein paarmal an der Kurbel und die getrockneten Teigreste, falls vorhanden, fallen aus der Walze heraus. Anschließend nehme ich ein trockenes, sauberes und weiches Geschirrtuch und wische die Mehlreste von der Pastamaschine ab. Fertig! Zum Aufbewahren lege ich sie in den Originalkarton, so bleibt sie sauber bis zum nächsten Einsatz.

Statt eines Geschirrtuchs eignet sich auch ein Reinigungspinsel, der nur bei der Reinigung der Pastamaschine zum Einsatz kommt. Um ganz hartnäckige Teigreste zu entfernen, kann man ein Holzstäbchen zur Hilfe nehmen. Auf keinen Fall ein Messer nehmen! Niemals einen Lappen oder Küchenpapier durch die Walzen drehen!

So schnell geht es, die Pastamaschine sauber zu machen! Wird die Pastamaschine regelmäßig nach jedem Gebrauch von den Teigresten befreit, wird sie lange einsatzfähig bleiben.

Reinigungstipps

  • Vor der Reinigung die Pastamaschine trocknen lassen.
  • Die Schneidewalzen mit der Kurbel ein paarmal drehen, damit die getrockneten Teigreste herausfallen können.
  • Die Pastamaschine mit einem trockenen, sauberen und weichen Tuch abwischen.
  • Die Pastamaschine zum Aufbewahren in den Originalkarton legen.

Auf keinen Fall Wasser oder Reinigungsmittel verwenden! Und schon gar nicht in die Spülmaschine geben. Niemals einen Lappen oder Küchenpapier durch die Walzen drehen!

Durch Wasser oder Reinigungsmittel könnte die Beschichtung der Schneidewalzen zerstört werden und die Maschine könnte zu rosten anfangen. Die Schneidkraft der Walzen könnte nachlassen.

Einige Pastamaschinen lassen sich zum Reinigen auseinandernehmen. Die genaue Anleitung dazu steht in der Bedienungsanleitung.

Diese Reinigungstipps gelten für alle Pastamaschinen ähnlicher Bauart wie die Marcato Classic Atlas 150*.

Werbung

Angebot
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150*
  • Mit 3 Aluminium-Walzen
  • Für Lasagne, Fettuccine und Tagliolini
  • Material: Edelstahl, Aluminium

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet dich keinen Cent mehr.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Küchentipps

von

Hi, ich bin Kristina. Ich blogge hier über alles, was mich beschäftigt und mir Freude macht. Du möchtest noch mehr über mich und den Blog erfahren? Über mich »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert