Frisch aus dem Ofen: Zitronenweckerl

Fertig gebackene Zitronenweckerl

Gestern habe ich ein neues Backrezept ausprobiert: Zitronenweckerl. Ich staune über mich selbst! Früher habe ich nur selten gebacken. Ich und Backen, wir waren nicht ganz kompatibel. Ich probiere gerne neue Rezepte aus und für mich sind Zutaten und die Mengenempfehlungen nur Inspiration. Ich halte mich selten an das genaue Rezept. Meine leidvolle Erfahrung: Beim Backen geht das gar nicht! Wenn ich die Zutaten austausche oder die angegebenen Mengen nicht einhalte, wird mein Backwerk nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Inzwischen habe ich gelernt, mich an die angegebenen Mengen zu halten und die Zutaten nicht nach Lust und Laune auszutauschen. Wenn Herr Ofner in seinem Rezept 6 g Salz angibt, dann wiege ich es aus und gebe nicht einfach einen halben Teelöffel Salz dazu. 

Ich bin von den Rezepten von “Ofner der Backprofi” begeistert. Er zeigt die Zubereitung Schritt für Schritt und zu den meisten Rezepten gibt es ein Video. Die Rezepte können auf seiner Website ausgedruckt werden. Die Anleitungen sind ausführlich und verständlich geschrieben. 

Das Rezept für die Zitronenweckerl stammt von “Ofner der Backprofi”. Das Originalrezept heißt „Bio Zitronenweckerl“.

Als ich das Rezept für die Zitronenweckerl gelesen habe, war klar, das muss ausprobieren. In den Teig wird zum Schluss die Zitronenschale von zwei Bio Zitronen zugegeben. Ich konnte mir das sehr gut vorstellen. Schließlich habe ich schon öfters Pasta al limone selber gemacht. Ich bereite den Teig mit der Küchenmaschine zu und für die 8 Minuten Knetzeit stelle ich mir sogar den Küchenwecker.

Zitronenweckerl noch einmal gehen lassen
Die geformten Brötchen müssen noch einmal gehen

Der Teig muss zweimal ruhen. Ich mag lieber kleinere Stücke und habe aus der angegebenen Menge 12 Weckerl geformt. Vor dem Backen werden die Weckerl mit einer Schere oder einem scharfen Messer dreimal eingeschnitten.

Zitronenweckerl direkt vor dem Backen
Die mit einer Schere eingeschnittenen Brötchen

Die Zitronenweckerl werden mit viel Dampf im Ofen goldgelb gebacken. Ich habe die Brötchen zu dicht nebeneinandergesetzt. Bein Backen gingen sie noch einmal auf und klebten zusammen. Bei Brötchen ist das nicht schlimm. Das nächste Mal werde ich sie versetzt auf das Backblech setzen.

Zitronenweckerl frisch aus dem Ofen
Frisch aus dem Ofen
Fertig gebackene Zitronenweckerl
Zitronenweckerl abkühlen lassen

Ich konnte es kaum erwarten, bis die Brötchen abgekühlt waren und ich sie probieren konnte. Was soll ich sagen, ich war begeistert!

Rezept von “Ofner der Backprofi”: Bio Zitronenweckerl 

Aufgeschnittene Zitronenweckerl

Die Zitronen habe ich deutlich heraus geschmeckt. Weil die Brötchen frisch am besten schmecken und ich nicht so viel auf einmal essen kann habe ich wieder einen Teil eingefroren. 

Das schönste am selber backen ist, ich kann Sachen backen, die es so nicht zu kaufen gibt. Hast du Lust bekommen, die Zitronenweckerl selber zu backen?

Schon probiert? Frisch aus dem Ofen: Dinkel-Wanuss-Brötchen


Dieser Beitrag ist keine bezahlte Werbung! Ich bin von dem Rezept begeistert und möchte zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, Brötchen selber zu backen.