Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Pasta mit Fenchel und Lachs

Pasta mit Fenchel und Lachs

In Italien wird viel mit frischem Fenchel gekocht. Roher Fenchel wird als Salat zubereitet. Pasta mit Fenchel und Lachs in feiner Sahnesauce ist eine Abwandlung einer Pasta mit Fenchel, die aus Süditalien stammt. Bei Fenchel denken viele Menschen an Fencheltee, den ich zugegebener Maße nicht mag und nur unter Protest trinken würde. Frischer Fenchel schmeckt intensiv nach Anis. Ich mag Fenchel am liebsten gekocht. Gedünstet schmeckt Fenchel milder und der Anisgeschmack tritt in den Hintergrund. Am liebsten verwende ich Fenchel in Verbindung mit Lachs oder mit Käse überbacken.

Lachs – frisch oder geräuchert?

Die Pasta mit Fenchel und Lachs kann sowohl mit frischem Lachs als auch mit Räucherlachs zubereitet werden. Es schmeckt jedoch anders. Bei geräuchertem Lachs sparsam mit Salz umgehen.

Ich nehme für dieses Gericht am liebsten ein frisches oder tiefgefrorenes Lachsfilet. Der tiefgefrorene Lachs schmeckt besser, wenn er bei Zimmertemperatur auftaut. Bei Zeitmangel kann das Lachsfilet auch in der Sauce auftauen und dann in Stücke zerteilt werden.

Welche Sahne für die Sauce?

Die Italiener nehmen zum Kochen ausschließlich Kochsahne, die es inzwischen auch bei uns zu kaufen gibt. Die Kochsahne hat nur 15 % Fett. Die deutsche Sahne bzw. Schlagsahne enthält dagegen doppelt so viel Fett, nämlich 30 %. Mit Schlagsahne werden die Saucen zu Kalorienbomben. Die Sauce wird auch mit 15 % Fett sämig. Für Saucen eignet sich auch Sojacreme mit 16 % Fett. Mit saurer Sahne mit 10 % Fett wird die Sauce nicht cremig, da sie dazu zu wenig Fett enthält. Dafür ist saure Sahne zum Verfeinern ideal.

Dieses Gericht genieße ich ohne Parmesan. Buon appetito!

Basisrezept für Tagliatelle & Co
Dieses Basisrezept mit Hartweizengrieß für selbst gemachte Tagliatelle gelingt immer und eignet sich auch für Ravioli, Tortellini, Cannelloni und Lasagne.
zum Rezept
selbst gemachte Tagliatelle
Tipp:
  • Lachsfilet frisch oder gefroren
  • Wildlachs hat weniger Kalorien als Lachs und und geräucherter Lachs ist fetter als frischer Lachs
  • beim geräucherten Lachs sparsam mit Salz umgehen, er ist salzig genug
  • tiefgefrorenen Lachs vorher langsam bei Zimmertemperatur auftauen lassen
  • unterschiedliche Kochzeiten bei gekauften rohen Nudeln und selbst gemachter frischer Pasta beachten
  • gekochte Tagliatelle vom Vortag direkt in die Sauce geben und kurz erwärmen
  • statt Weißwein, Wasser oder mehr Kochsahne nehmen
Pasta mit Fenchel und Lachs

Pasta mit Fenchel und Lachs

Pasta mit Fenchel und Lachs in feiner Sahnesauce ist schnell zubereitet. Am besten schmeckt die Pasta mit selbst gemachten Tagliatelle.
1 Bewertung
Vorbereitung 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Zeit gesamt 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Portionen 2
Kalorien 636

Kochutensilien

Zutaten
 

  • 150 g Fenchel
  • 125 g Lachsfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Liter trockener Weißwein
  • 100 ml Kochsahne 15% oder Soja Cuisine
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Portionen selbst gemachte Tagliatelle

Zubereitung
 

Sauce:

  • Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauch schälen. Den Fenchel putzen und in Scheiben schneiden. Das Lachsfilet in mundgerechte Stücke zerteilen. Aus der Zitrone mit einem Zitronenschaber Zesten reißen.
    Fenchel schneiden
  • Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel andünsten, bis sie glasig sind. Knoblauch mit einer Knoblauchpresse durchpressen, zugeben und umrühren. Den Fenchel zufügen und mit dem Weißwein ablöschen. Ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten, bis der Fenchel gar ist.
  • Die Sahne angießen, etwas einkochen lassen. Die Sauce sollte dickflüssig sein. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lachs zugeben und kurz erhitzen, bis der Lachs gar ist.

Pasta:

  • Während die Pasta kocht, die Sauce zubereiten. Selbst gemachte Tagliatelle kochen, während die Sauce vor sich hin köchelt, da sie eine sehr kurze Kochzeit haben. (Wasser vorher aufsetzen). Pasta abgießen.
  • Die gekochte Pasta in die Sauce geben und vorsichtig umrühren. Auf die Teller verteilen und mit den Zitronenzesten bestreut servieren.

Notizen

  • Lachsfilet frisch oder gefroren
  • geräucherter Lachs ist fetter als frischer Lachs
  • beim geräucherten Lachs sparsam mit Salz umgehen
  • tiefgefrorenen Lachs vorher langsam bei Zimmertemperatur auftauen lassen
  • unterschiedliche Kochzeiten bei gekauften rohen Tagliatelle und selbst gemachter Tagliatelle, beachten
  • gekaufte rohe Pasta 
  • gekochte Tagliatelle vom Vortag direkt in die Sauce geben und kurz erwärmen
  • statt Weißwein, Wasser oder Kochsahne 15 % nehmen

Nährwerte

Kalorien: 636 kcal
Keyword Fenchel, Lachs, Pasta
Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Schreibe mir, wie es dir geschmeckt hat. Wie viele Sterne gibst du mir?

Werbung

Angebot WMF Profi Plus Knoblauchpresse Edelstahl 17,5 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
Angebot WMF Profi Plus Zitronenschaber 14,5 cm, Zestenreißer, Zestenschneider Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet dich keinen Cent mehr.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezepte

von

Hi, ich bin Kristina. Ich blogge hier über alles, was mich beschäftigt und mir Freude macht. Du möchtest noch mehr über mich und den Blog erfahren? Über mich »

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten